Ihr weltweiter Lieferant für Industriemotoren

Kontakt

Wassergekühlte Käfigläufermotoren (IC 81W und IC 86W)

MENZEL wassergekühlte Käfigläufermotoren sind besonders leistungsstark, kompakt gebaut und äußerst geräuscharm.

MENZEL wassergekühlte Käfigläufermotoren sind besonders für einen industriellen Einsatz mit rauen Betriebsumgebungen und beengte Platzverhältnisse geeignet. Die Kühlarten IC 81W und IC 86W gestatten bei einer kompakten Bauweise eine erhöhte Motorleistungen und eine optimale Schwingungsdämpfung.

MENZEL wassergekühlte oder auch wassermantelgekühlte Käfigläufermotoren entsprechen dabei den Schutzarten IP 23 und IP 55 nach DIN IEC 34, Teil 5, wobei alternative Schutzarten auf Anfrage lieferbar sind.

Neben unseren wassergekühlten Käfigläufermotoren bieten wir Ihnen außerdem Drehstrom- Asynchronmotoren in den folgenden Kühlarten an: IC 01, IC 06 (durchzugsbelüftet), IC 411, IC 416 (oberflächen- bzw. rippengekühlt), IC 511 (röhrengekühlt) und IC 611, IC 616 und IC666 (Luft-Luft-Kühlung).

Standardausführungen von wassergekühlten Kurzschlussläufermotoren (IC 81W + IC 86W)

  • Bauformen: IM B3, IM V1 (Sonderausführungen jederzeit möglich)
  • Schutzarten: IP23, IP 55, IP 67 
  • Für Netz- und Umrichterbetrieb
  • Spannungen: von 380 V bis 13.800 V 
  • Achshöhen: von 355 bis 560 
  • Anschlusskasten: oben, 4 x 90° drehbar, optional seitlich 
  • Motorgehäuse: Grauguss oder Schweißstahl
  • Thermische Ausnutzung: F/B

Applikationsspezifische Sonderanfertigungen unserer wassergekühlten Kurzschlussläufermotoren sind jederzeit auf Anfrage möglich. 


Wassergekühlte Käfigläufermotoren – die Vorteile

Icon hören

Besonders geräuscharm, da kein AußenlüfterGeeignet für extreme Umweltbedingungen

Icon Temperatur absteigend

Besonders effiziente Kühlung, daher große Leistungs- bzw. Momentendichte

Icon Schneeflocke

Kühlung auch bei Motorstillstand 

Icon Pfeile vertikal

Durch Realisierung hoher Drehzahlen geringes Motorvolumen möglich

Icon Schloss

Schutz des Innenraums durch die Kapselung des Motors 

Modulare Ausführung: Luft-Wasser-Kühlung (IC 81W + IC 86W) – Charakteristika

MENZEL Käfigläufermotoren mit Luft-Wasser-Kühlung sind modular ausgeführt und werden sowohl für den Niederspannungs- also auch für den Mittel- und Hochspannungsbereich gefertigt. Mit unserer modularen Baureihe MEBKSW bieten wir Ihnen Käfig- bzw. Kurzschlussläufermotoren in flexibler Ausführung.

Der Grundaufbau unserer modularen MEBKSW Motoren ist weitgehend identisch und sorgt so für geringere Fertigungskosten. Gleichzeitigt ermöglicht er uns, Ihnen eine Vielzahl an Optionen für Schutz- und Befestigungsarten anzubieten. Damit können unsere Motoren mit Luft-Wasser-Kühlung an jede mögliche Industrieanwendung angepasst werden.

Lieferbare Nennspannungen von wassergekühlten Käfigläufermotoren

Unsere wassergekühlten Käfigläufermotoren sind für unterschiedliche Nennspannungen lieferbar. Auf Wunsch sind wir in der Lage, Ihnen auch sämtliche Sonderspannungen oder abweichende Spannungstoleranzen zu liefern.

Nennspannungen bei 50 Hz

  • Niederspannung: 380 V, 400 V, 440 V, 480 V, 500 V, 525 V, 575 V, 690 V
  • Mittel- und Hochspannung: 2.300 V, 4.160 V, 6.000 V, 6.600 V, 11.000 V, 13.200 V, 13.800 V

Nennspannungen bei 60 Hz

  • Niederspannung: 380 V, 400 V, 500 V, 690 V
  • Mittel- und Hochspannung: 3.000 V, 3.300 V, 5.000 V, 5.500 V/ 6.000 V, 6.300 V, 6.600 V, 10.000 V, 10.500 V, 11.000 V

Typische Anwendungen von wassergekühlter Käfigläufermotoren (IC 81W, IC 86W)

Wassergekühlte Käfigläufermotoren werden vornehmlich überall dort eingesetzt, wo extreme Umweltbedingungen herrschen. Das betrifft zum Beispiel Industrieanlagen in denen mit viel Staub, Faserflug, Gummiteilchen, abrasiven Medien oder besonderen Schmutz- oder Feuchtigkeitseinwirkungen zu rechnen ist.

Zudem werden wassergekühlte Käfigläufermotoren in Industrie- und Produktionsanlagen mit Wärmerückgewinnung eingesetzt. So kann die Abwärme des Motors weitergenutzt werden. Weitere beliebte Einsatzgebiete sind Anlagen mit erhöhter Raum- oder Strahlungstemperatur oder Anlagen in klimatisierten Räumen, wo die Verlustwärme nicht direkt an die Umgebung abgegeben werden darf, zum Beispiel Verdichterstationen, Prüffelder oder Kompressorräume.

Das Prinzip der Luft-Wasser-Kühlung

Beim Prinzip der Luft-Wasser-Kühlung ist das primäre Kühlmittel Wasser. Es fließt in einem geschlossenen Kreis und überträgt die Wärme über einen sogenannten Luft-Wasser-Wärmtauscher auf das sekundäre Kühlmittel, die Luft. Dazu werden Hohlleiter bzw. Kühlrohre verbaut, in denen das aufbereitete Wasser fließt.

Das Material für Kühlrohre und Wasserkammern richtet sich nach der Kühlwasserqualität. Der innere Kühlkreislauf ist gemäß der Motorschutzart durch Dichtungen von der Umgebung abgetrennt. So können die Motoren auch in rauen Umgebungen problemlos eingesetzt werden und äußeren Einwirkungen Stand halten.

Luft-Wasser-Kühlung IC 86W

Der innere Kühlkreislauf kann bei der Luft-Wasser-Kühlung aber auch durch ein angebautes, unabhängiges Belüftungsaggregat in der Kühlerhaube angetrieben werden. Ist dies der Fall, entspricht der Käfigläufermotor der Kühlart IC 86 W und ist für variable Drehzahlen geeignet.

Luft-Wasser-Kühlung IC 81W

Die im Motor (Ständer und Läufer) entstehende Verlustwärme wird durch einen Innenlüfter im Innenkreislauf in den Luft-Wasser-Wärmetauscher geführt. Der Luft-Wasser-Wärmetauscher kühlt die ihn durchströmende Innenkreisluft wieder auf die erforderliche Temperatur ab. 

Sie suchen einen wassergekühlten Käfigläufermotor für Ihre Industrieanwendung? MENZEL bietet Ihnen ein umfangreiches Produktionsprogramm an Industriemotoren und liefert schnell und zuverlässig in die ganze Welt.

Anfrage senden