Ihr weltweiter Lieferant für Industriemotoren

Kontakt

Wassergekühlte Schleifringläufermotoren (IC 81W)

Teasersatz MENZEL wassergekühlte Schleifringläufermotoren - modularer Aufbau für maximale Leistung

MENZEL ist spezialisiert auf die Produktion von Industriemotoren in sämtlichen Schutz- und Kühlarten. Unsere Schleifringläufermotoren werden modular als Nieder-, Mittel- oder Hochspannungsmotoren gefertigt. Die Bezeichnungen unserer Baureihen orientieren sich an der jeweiligen Kühlart.

Die MENZEL Baureihe MEBSSW bezeichnet alle wassergekühlten Schleifringläufermotoren der Kühlart IC 81W. Neben wassergekühlten Schleifringläufermotoren der Baureihe MEBSSW (IC 81W) bieten wir Ihnen auch durchzugsbelüftete (IC 01), oberflächengekühlte (IC 411) oder röhrengekühlte (IC 511) Varianten an bzw. Motoren mit Luft-Luft- Wärmetauscher (IC 611, IC 616 und IC 666)

Standardausführung wassergekühlter Schleifringläufermotoren (IC 81W)

  • Bauformen: IM B3, V1
  • Schutzarten: IP55 und IP65
  • Für Netzbetrieb
  • Spannungen: von 230 V bis 13.800 V 
  • Achshöhen: von 355 bis 900
  • Anschlusskasten: rechts oder links, 4 x 90° drehbar 
  • Motorgehäuse: aus Schweißstahl mit integrierten Fußplatten
  • Thermische Ausnutzung: F/B

MENZEL wassergekühlte Schleifringläufermotoren werden exakt nach Ihren spezifischen Kundenvorgaben gefertigt. Abweichungen von den üblichen Standardausführungen sind jederzeit durch uns realisierbar.


Die Vorteile von MENZEL modularen Schleifringläufermotoren

Icon Geld sparen

Hoher Wirkungsgrad und geringste Betriebskosten

Icon Elektromotor

Kompaktes Design, kleine Abmessungen und geringes Gewicht

Icon Motorlager

Zuverlässige und langlebige Lagerausführungen

Icon Kurvendiagramm

Gute Schwingwerte und geringe Wartungskosten

Icon Kreislauf

Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer

Icon Container

Hohe Belastbarkeit

Icon leise

Niedrige Geräuschemissionen

Icon technische Zeichnung

Sonderausführungen nach Kundenwunsch

Wassergekühlte Elektromotoren (IC 81W) – Charakteristika

Im Vergleich zur Luft-Luft-Kühlung bieten wassergekühlte Elektromotoren den Vorteil, dass die Maschinen bei gleicher Leistung kompakter gebaut werden können und eine geringere Masse sowie einen niedrigeren Geräuschpegel aufweisen. Zudem ist die Wasserkühlung von Elektromotoren sehr effizient und lässt eine große Leistungs- bzw. Momentendichte zu.

Je nach geforderter Motorschutzart wird der innere Kühlkreislauf durch Dichtungen von der Umgebung getrennt. Ein weiterer Vorteil, denn damit sind die Motoren bestens für einen Einsatz in Industrieanlagen geeignet, deren Umgebungsluft zum Kühlen nicht ausreichend sauber ist. Gleichzeitig ist der Einsatz von wassergekühlten Elektromotoren überall da von Vorteil, wo die Maschinen vor äußeren atmosphärischen Einwirkungen geschützt werden müssen oder Abwärme evakuiert werden soll.

Lieferbare Nennspannungen wassergekühlter Schleifringläufermotoren (IC 81W)

Sonderspannungen und abweichende Spannungstoleranzen sind auf Anfrage jederzeit lieferbar.

Nennspannungen bei 50 Hz

  • Niederspannung: 220 V, 380 V, 400 V, 500 V, 690 V
  • Mittel- und Hochspannung: 3.000 V, 3.300 V, 5.000 V, 5.500 V/ 6.000 V, 6.300 V, 6.600 V, 10.000 V, 10.500 V, 11.000 V

Nennspannungen bei 60 Hz

Niederspannung: 380 V, 400 V, 440 V, 480 V, 500 V, 525 V, 575 V, 690 V

Mittel- und Hochspannung: 2.300 V, 4.160 V, 6.000 V, 6.600 V, 7.200 V, 11.000 V, 13.200 V, 13.800 V


Typische Anwendungen von wassergekühlten Schleifringläufermotoren

Typische Anwenderbranchen:

  • Prozessindustrie 
  • Papierindustrie
  • Kunststoffindustrie
  • Plastikindustrie
  • Wasser- und Abwasserwirtschaft
  • Stahlindustrie

Schleifringläufermotoren der Kühlklasse IC 81W eignen sich zum Beispiel als:

  • Refinerantriebe
  • Schredderantriebe
  • Verdichter- und Kompressorenantriebe
  • Gebläseantriebe
  • Pumpenantriebe
  • Kneterantriebe 

Das Prinzip der Luft-Wasser-Kühlung (IC 81W)

Das Prinzip der Luft-Wasser-Kühlung nach IC 81W funktioniert als Kreislaufkühlung, bei der das primäre Kühlmittel (Luft) in einem geschlossenen Innenkreislauf fließt und die Wärme über eine aufgebaute Lüfterhaube, den sogenannten Luft-Wasser-Wärmtauscher, auf das sekundäre Kühlmittel (Wasser) überträgt.

Die im Motor entstehende Verlustwärme wird dabei durch einen Innenlüfter in den Luft-Wasser-Wärmetauscher geführt. Der Luft-Wasser-Wärmetauscher kühlt die Innenkreisluft dann wieder auf die erforderliche Temperatur ab. Die Materialauswahl der Kühlrohre und Wasserkammern im Luft-Wasser-Wärmtauscher richtet sich nach der Kühlwasserqualität oder Ihrer individuellen Kundenvorgabe.

Davon abweichende Varianten, beispielsweise bei Drehzahlregelung, Zwangsbelüftung oder Rohranschluss bei besonders langsam laufenden Motoren, sind auf Wunsch jederzeit als Sonderausführung lieferbar.

Das Prinzip der Luft-Wasser-Kühlung gibt es bei MENZEL Elektromotoren sowohl in der Ausführung mit Schleifringläufer als auch mit Käfigläufer.

Sie suchen wassergekühlte Schleifringläufermotoren für Ihre Industrieanlage? Schicken Sie uns Ihre Anfrage! Wir produzieren Schleifringläufermotoren in verschiedensten Kühl- und Schutzarten.

Anfrage senden