Ihr weltweiter Lieferant für Industriemotoren

 
News

Fotoreportage zum Neubau unseres Motorenwerks in Hennigsdorf

Verfolgen Sie in einer spannenden Fotoreportage die einzelnen Meilensteine auf dem Weg zu unserem neuen Elektromotorenwerk in Hennigsdorf.

An dieser Stelle informieren wir Sie regelmäßig in Bildern über den Baufortschritt in Hennigsdorf. Dort wird in den kommenden Monaten unser neues MENZEL Hauptquartier entstehen: ein modernes Elektromotorenwerk. Hier produzieren wir für Sie große Drehstrom- und Gleichstrommotoren für Industrieanlagen auf der ganzen Welt.

Das neue Motorenwerk wird eine Geschossfläche von 8.500 m² haben. Die Produktionsfläche beherbergt die Montage, Metallverarbeitung, Wickelei, Lackierbereich und drei Prüffelder. Dazu kommen großzügige Büros, Logistikzonen und Motorenlagerflächen.

Für Planung und Bauausführung des neuen Motorenwerks ist die Vollack Gruppe verantwortlich, Experte für methodische Gebäudekonzeption.

Menzel gelbe Gummistiefel

Grundsteinlegung

Die feierliche Grundsteinlegung erfolgte am 11. Juni 2022. Über 200 Gäste waren anwesend und verfolgten, wie die Geschäftsführer von MENZEL gemeinsam mit dem Projektverantwortlichen Paul Bernhardt, dem Hennigsdorfer Bürgermeister Thomas Günther und Mathias Jordt vom Bauausführer Vollack eine Zeitkapsel einmauerten. Lesen Sie mehr und sehen Sie den Film zur Grundsteinlegung!

Die Baufläche wird geebnet

Die ersten Bagger rollen an. Aktuell finden auf dem 24.000 m² großen Grundstück in Hennigsdorf vorbereitende Erdarbeiten statt. Das Gelände wird modelliert und die Baufläche verdichtet.

Bodenverdichtungsarbeiten

Schwere Planiergeräte und Bagger rollen dieser Tage über unsere Baustelle, um den Boden für die neuen Hallen und das Bürogebäude zu verdichten. 

Es geht hoch hinaus

Nachdem die Fundamentgruben ausgehoben und entsprechend vorbereitet wurden, rollen nun die Schwertransporter mit den Stahlbetonfertigteilstützen in Hennigsdorf an. 
Das Stützgerüst für das Bürogebäude und die Hallen wird Stück für Stück errichtet und schon bald wird die eigentliche Dimension unseres neuen Werks ersichtlich sein.

Stützen und Binder werden nach und nach montiert

Inzwischen sind die ersten Stahlbetonfertigteilbinder vom Kran an die richtigen Stellen gehoben und montiert worden. Sie verbinden die Stützen miteinander. Das "Skelett" ist also schon bald fertig. 
Ein trockener Sommer in Deutschland lässt die Arbeiten schnell voranschreiten, auch wenn die heißen Sommertage die Teams vor Ort sehr zum Schwitzen bringen.

Sonnenaufgang über unserer Baustelle

Der meteorologische Herbstanfang war zwar bereits am 1. September, aber über unserer Großbaustelle in Hennigsdorf geht die Sonne auf. Hier in der morgendlichen Sonne zu sehen sind die Fundamente und Stützen für das dreietagige Bürogebäude mit dem geplanten Haupteingang. 

Der erste Wand steht!

Die Arbeiten gehen gut voran und die erste Wand der neuen Produktionshalle steht bereits. Außerdem wurde das Fundament für das drei-stöckige Bürogebäude gegossen. Hier sollen zukünftige sämtliche Büros, eine Kantine sowie Umkleide und Sanitärräume untergebracht werden. 

Die Wände der nördlichen Halle stehen

Die Wände der nördlichen Produktionshalle stehen bereits fast alle und lassen die Größe und Deckenhöhe erkennen. Parallel dazu werden die Fundamente für die Stahlbetonstützen für die südliche Halle vorbereitet. 

Im Vordergrund werden die ersten Wände für das Bürogebäude gestellt. Hier werden ein dreistöckiges Bürogebäude, der Haupteingang sowie eine Cafeteria entstehen. 

So wird die Fassade aussehen!

Bei der heutigen Baustellenbegehung durften wir einen ersten Blick auf die Außenfassade unserer neuen Werkshallen werfen. Hier sehen Sie die nördliche Produktionshalle.

Bei den Fassaden handelt es sich um sogenannte fertige Stahlsandwichelemente, die horizontal verlegt angebracht werden. Die Elemente bestehen aus einer Außen- und Innenschalung aus mikro-liniertem Stahlblech  mit einem Dämmkern. Die Farbe der Außenfassade ist RAL 7016 Anthrazit. Die Attikahöhe liegt bei 11,65 m

Das Erdgeschoss des neuen Bürogebäudes ist fertig

Nun stehen auch alle Stützsäulen für die südliche Werkshalle. Außerdem ist das Erdgeschoss des neuen Bürogebäudes komplett und die Fassadenteile für die 1. Etage sind bereits eingetroffen. Es dauert nicht mehr lange und unsere Mitarbeiter können sich ihre neuen Arbeitsplätze vor Ort anschauen. 

Fundament fürs neue Lastprüffeld

Hier zu sehen sind die zwei Meter tiefen Betonfundamente für unser neues Lastprüffeld. Hier werden zukünftig Routine-, Typen- und Systemprüfungen an – auch für externe Auftraggeber und Fabrikate durchgeführt. Wir testen Motoren, Generatoren, Synchronmaschinen oder Trafos, Umrichter und Motor-Systeme.

Paramenter des neuen Prüffeldes:

  • Prüfspannung: bis zu 13.200 V                                                                                        
  • Frequenz: bis zu 120 Hz 
  • Leistung: bis zu 2.300kVA 
  • Krankapazität: bis zu 80t
  • Hakenhöhe: 7,5m 
  • Zwei Prüfstände: 12x5m und 9x3m
     

Die zweite Etage des Bürogebäudes steht

Die zweite Etage des Bürogebäudes steht. Auf den später ingesamt drei Stockwerken werden unsere Cafeteria, Büros, Besprechungsräume, Umkleiden und eine große Terrasse untergebracht sein. Gleichzeitig bekommt die südliche Werkshalle gerade ihre Dachkonstruktion.

Die ersten Wände des Obergeschosses stehen

Inzwischen ist der zweite Stock des Bürogebäudes fertig und die ersten Wände des Obergeschosses stehen. Schon bald können wir unsere Mitarbeiter einladen, das erste Mal durch die zukünftigen Hallen und Büro zu gehen. Das wird spannend!

Auch die südliche Werkshalle bekommt bereits ihre Außenfassade bestehend aus sogenannten, fertige Stahlsandwichelementen. Die Elemente bestehen aus einer Außen- und Innenschalung aus mikro-liniertem Stahlblech  mit einem Dämmkern.

Kontaktdaten

Fragen zum Projekt beantwortet Ihnen gern Paul Bernhardt, Bereichsleitung & Projektleitung Neubau bei Menzel Elektromotoren GmbH, unter Tel: +49 30 349 922-140 oder per Email pb@menzel-motors.com.

Sie interessieren sich für unsere Stellenangebote in Hennigsdorf? Sie können uns schon jetzt Ihre Bewerbungsunterlagen für Hennigsdorf zukommen lassen.