Ihr weltweiter Lieferant für Industriemotoren

Kontakt
News

Grundsteinlegung neues Elektromotorenwerk in Hennigsdorf

Mit der Grundsteinlegung am 11. Juni 2022 wurde der nächste große Meilenstein auf dem Weg zum neuen Elektromotorenwerk von MENZEL ins Rollen gebracht. Mehr als 200 Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Weg- und Projektbegleiter nahmen an der Feier teil, darunter auch der Bürgermeister von Hennigsdorf.

Menzel Elektromotoren hat am 11. Juni 2022 mit der Grundsteinlegung die Bauarbeiten für sein neues Werk in Hennigsdorf bei Berlin eröffnet. Mehr als 200 Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Menzel und unserer Tochterfirma Pawils Elektromaschinenbau, sowie Weg- und Projektbegleiter nahmen an der Feier teil, darunter auch der Bürgermeister von Hennigsdorf, Thomas Günther. Vor den Augen der Gäste wurde eine Zeitkapsel mit Erinnerungen aus unserer fast 100-jähriger Unternehmensgeschichte gefüllt und eingemauert.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung wurden die Gäste mit kühlen Getränken, Berliner Florida Eis und leckerem Essen aus den Foodtrucks versorgt. Wie sich das neue Gelände gestaltet und wie die Gebäude aussehen werden, zeigte ein Architekturmodell. So können sich schon jetzt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein genaues Bild von Ihrem zukünftigen Arbeitsplatz in Hennigsdorf machen.

Menzel Geschäftsführer und Projektleiter mauern eine Zeitkapsel ein
Bürgermeister Thomas Günther gratuliert Mathis Menzel
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Grundsteinlegung

Neubau Fertigstellung für Sommer 2023 geplant

Die Fertigstellung des neuen Werkes ist für Sommer 2023 geplant. Der Umzug aller Verwaltungs- und Produktionsarbeitsplätze soll bis Januar 2024 abgeschlossen sein. Er läutet eine neue Ära für unser 1927 gegründetes Maschinenbauunternehmen ein.

Unter Mathis Menzel, der das Familienunternehmen in dritter Generation führt, verzeichnete Menzel in den letzten Jahren ein starkes Wachstum. Der Neubau erlaubt eine gezielte Auslegung für alle Produktionsprozesse und damit einen höheren Durchsatz. Außerdem werden die Krankapazitäten deutlich erhöht, um den immer größeren Motorsystemen für Kunden aus allen Branchen gerecht zu werden.

Hennigsdorf wird neuer Hauptsitz der MENZEL Elektromotoren GmbH

In Hennigsdorf wird auf einem 24.000 m² großen Grundstück der neue, moderne Hauptsitz unseres Traditionsunternehmens errichtet. Das neue Motorenwerk mit 8.500 m² Geschossfläche wird unsere Fertigungskapazitäten steigern sowie die Einrichtung zusätzlicher Arbeitsplätze erlauben. Interessierte Bewerber können uns schon jetzt ihre Bewerbungsunterlagen für Hennigsdorf zukommen lassen.

Die Produktionsfläche wird ca. 3.800 m² betragen, einschließlich Montage, Metallverarbeitung, Wickelei, Lackierbereich und drei Prüffeldern. Dazu kommen großzügige Büros, Logistikzonen und Motorenlagerflächen. Durch einen optimierten Raumplan versprechen wir uns deutliche Effizienzgewinne im Produktionsablauf.

Das weitläufige Grundstück bietet zudem ausreichend Potenzial für zukünftige Erweiterungen und ist via Autobahn oder vom internationalen Flughafen BER sehr gut zu erreichen.

Drehstrom-Asynchronmotoren und Gleichstrommotoren für den weltweiten Einsatz in Industrieanlagen

Menzel fertigt Drehstrom-Asynchronmotoren mit Käfigläufer oder Schleifringläufer bis 20 MW sowie Gleichstrommotoren bis 2 MW. Als Hersteller bieten wir mehrere eigene modulare Motorserien an. Spezialisiert sind wir auf Sonderanfertigungen und den maßgenauen Nachbau von Bestandsmotoren für Industrieanlagen.

Wir halten diverse Motorausführungen bis 15 MW ständig vorrätig und adaptieren diese kurzfristig für verschiedenste Anwendungen und Einsatzorte wie beispielweise in der Zementindustrie oder in Kraftwerken. Des Weiteren bietet das Unternehmen umfassende Prüfdienste für Elektromotoren, Generatoren, Transformator-Umrichter-Motor-Systeme, Getriebe und Frequenzumformer an, Leerlaufprüfungen bis 10 MW, Lastprüfungen bis 1,8 MW und Erwärmungsprüfungen im Bifrequenzverfahren bis 5 MW. Mit dem Umzug werden die Prüffelder vergrößert und für zukünftige Erweiterungen der Prüfleistungen ausgelegt.

Bilder vom aktuellen Bauabschnitt finden Sie hier.